„Keine hochschulpolitischen Ambitionen erkennbar“

Zur Rede im Videostream

Im Plenum wurde heute der Entwurf der Landesregierung zur Änderung des Hochschulgesetzes eingebracht. Für die SPD-Fraktion nahm dazu Dietmar Bell Stellung. Bell betonte, dass zur Begründung der Novelle ein Zerrbild der rot-grünen Hochschulgesetzgebung entworfen werde. Dies decke sich allerdings nicht mit der Realität im Lande. Die Hochschulen seien in einer exzellenten Verfassung und NRW sei ein leistungsstarker Wissenschaftsstandort.

Bell: „Zurück in die Vergangenheit“

Das rückwärtsgewandte Hochschulgesetz ist Ausdruck der ambitionslosen Wissenschaftspolitik der Landesregierung

Das Kabinett der NRW- Landesregierung hat heute den Entwurf für ein überarbeitetes Hochschulgesetz beschlossen. Dazu erklärt Dietmar Bell, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion...