„Das Sozialticket muss erhalten bleiben.“

Im Rahmen einer von der SPD beantragten Aktuellen Stunde wurde heute im Plenum über die Zukunft des Sozialtickets diskutiert.

In der Sitzung des Verkehrsausschusses vom 22.11.2017 nämlich kündigte NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst an, die landesseitige Förderung des Sozialtickets in Höhe von 40 Millionen Euro jährlich bis zum Jahr 2019 auslaufen zu lassen. Das bedeutet das Ende des Sozialtickets in NRW, von dem derzeit mehr als 300.000 Menschen mit geringem Einkommen und viele ältere Menschen profitieren.

„Politik der sozialen Kälte“

Sozialticket soll bis 2020 abgeschafft werden

Nun ist die Katze aus dem Sack! Was seit Wochen befürchtet worden war, wird nun Gewissheit: Die Landesregierung wird die Förderung des Sozialtickets 2020 komplett einstellen, wie der zuständige...