„Der vorgelegte Haushalt für 2018 ist kein großer Wurf“

Der 75 Milliarden Euro umfassende Haushaltsentwurf für das Jahr 2018 wurde heute von der schwarz-gelben Landesregierung im Plenum des Landtags eingebracht.

„Dieser Haushaltsentwurf ist eine große Enttäuschung. Er ist unsozial, denn das wenige Geld, das die Mitte-rechts-Regierung einsparen will, nimmt sie den Schwachen weg – beim Sozialen Arbeitsmarkt, beim Sozialticket, bei der Sozialen Flüchtlingsberatung“, so der Vorsitzende der SPD-Fraktion Norbert Römer in der Plenardebatte.

BellBialasNeumann:

„Schwarzgelber Haushalt bricht Wahlversprechen und ist unsozial“

In der nächsten Woche beginnen die parlamentarischen Beratungen zum Haushalt 2018. NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper hat in dieser Woche die Eckdaten vorgestellt. BellBialasNeumann: „Der vom...