„Den sozialen Kitt in unserer Gesellschaft fördern“

Martin Schulz beim CVJM in Oberbarmen

Der CVJM in Oberbarmen erhielt heute prominenten Besuch! Kein Geringerer als Martin Schulz, frisch nominierter SPD-Kanzlerkandidat, besuchte heute die Einrichtung. Sie weist von der Kita, der offenen Ganztagsbetreuung bis zum Jugendzentrum eine ausgesprochen breite Angebotspalette auf. In Begleitung der Landtagsabgeordneten Dietmar Bell und Josef Neumann sowie Bundestagskandidat Helge Lindh und SPD-Chef Heiner Fragemann informierte sich Schulz über die Kinder- und Jugendarbeit des Vereins. Von Seiten der Stadt war Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn zugegen.

Die Vertreter des CVJM, Geschäftsführer Bernd Schläckermann, Eva Grapentin pädagogische Leiterin, sowie ehrenamtliche Mitglieder des Vorstands, berichteten aus ihrer konkreten Alltagsarbeit. Schulz würdigte den Einsatz, den Einrichtungen wie der CVJM für den sozialen Zusammenhalt vor Ort in den Stadtquartieren leisten, und unterstrich, dass man von bisherigen Projektförderungen mehr zu einer institutionellen Unterstützung gelangen müsse, die auf Dauer angelegt wäre. Insgesamt müssten auch die Kommunen stärker vom Bund unterstützt werden, um soziale Einrichtungen dieser Art fördern zu können. Darüber hinaus entspannte sich ein breiter thematischer Bogen, der vom Thema Mindestlohn, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, bis hin zur Armutsbekämpfung reichte.

Bevor Martin Schulz schließlich den Medienvertretern für Interviews zur Verfügung stand, erhielt er eine Rundführung durch die Einrichtung und ließ es sich nicht nehmen, eine kleine Fußballpartie mit den OGS-Kindern zu spielen.