Besuchergruppe

Jugendliche aus Wuppertal im Landtag

Eine Gruppe von 30 Jugendlichen aus Wuppertal, die derzeit an einer Qualifikationsmaßnahme des Sozialunternehmens GESA teilnehmen und zum Teil syrische Kriegsflüchtlinge sind, besuchten heute den Düsseldorfer Landtag. Nachdem die Gäste sich im neuen Besucherzentrum Einblick in zentrale parlamentarische Strukturen und Prozesse verschaffen und die Plenardebatte live mitverfolgen konnten, standen ihnen Dietmar Bell und Andreas Bialas zu ihrer Arbeit als Abgeordnete und zu aktuellen politischen Themen Rede und Antwort.

Im Gespräch mit den Abgeordneten entfaltete sich ein bunter Strauß von Themen, die insbesondere die Lebenssituation und konkrete Projekte (Umbau Döppersberg, Seilbahn, Schwebebahn)  in Wuppertal  betrafen. „Wir führen immer gerne das unmittelbare Gespräch mit jungen Menschen, denn letztlich geht es ganz wesentlich um ihre Zukunft, die wir in unserem politischen Handeln mitgestalten,“ so die Abgeordneten am Ende der Begegnung.