Autonome Schifffahrt macht Fortschritte

SPD-Abgeordnete besuchen Duisburger Hafen

Der Arbeitskreis ‚Wissenschaft‘ der SPD-Landtagsfraktion besuchte den Duisburger Hafen. Die Abgeordneten Karl Schultheis, Elisabeth Müller-Witt und Dietmar Bell wollten sich über den Stand der Dinge in Sachen Forschung und Entwicklung der autonomen Schifffahrt informieren. Der Besuch kam auf Initiative von Prof. Dirk Abel, von der RWTH Aachen und Karl Schultheis zustand.

Dass autonom fahrende Wagen den Straßenverkehr in Zukunft revolutionieren, scheint nah. Auf dem Wasser sehen die Beteiligten großes, bislang nicht genutztes Potenzial für die Binnenschifffahrt. Autonom fahrende Binnenschiffe können ein weiterer Schritt sein, um den Transportweg der Wasserstraßen effizienter zu nutzen und die übervollen Straßen und Schienenwege zu entlasten.

Auf einem zu Forschungszwecken eingerichteten Testfeld will das Netzwerk SmartShippingRheinRuhr die autonome Binnenschifffahrt erproben. Und schon 2035 könnten selbstfahrende Schiffe beispielsweise den Rhein befahren.

Das Thema diskutierten die Abgeordneten mit Vertretern des Netzwerks SmartShippingRheinRuhr aus verschiedenen Forschungsdisziplinen – von Schiffstechnik über Regelungstechnik bis zu Funktechnik.

Nach der Begrüßung durch Prof. Abel im Namen des Konsortiums SmartShippingRheinRuhr startete der Tag mit einer Hafenrundfahrt im Duisburger Hafen und Rhein. Hier machten sich die Teilnehmer zunächst ein aktuelles Bild des Hafens.

Bei der anschließenden Besichtigung des Flachwasserfahrsimulators SANDRA am Schiffer-Berufskolleg RHEIN konnte die zuvor gesehene Strecke noch einmal am Simulator nachgefahren werden.

Es folgten die Besichtigung des Flachwassertanks und der Werkstäten am DST Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme sowie des Lehrstuhls für Mechatronik an der Universität Duisburg-Essen. Dietmar Bell: „Auch in der autonomen Schifffahrt liegen enorme Potentiale, die so noch nicht in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt sind. Gleichwohl gilt, dass bereits enorme Fortschritte erzielt wurden und wir davon ausgehen können, dass in absehbarer Zeit, der selbstfahrende Schifffahrtverkehr an spürbarer Relevanz gewinnen wird.“