Drei für ein besseres Wuppertal
„Wuppertal erhält vom Land voraussichtlich 277 Millionen Euro“
Mit rund 10,5 Milliarden Euro wird die nordrhein-westfälische Landesregierung 2017 wieder die Städte, Gemeinden und Kreise unterstützen. „Wuppertal profitiert mit insgesamt 277 Millionen Euro Gesamtzuweisungen. Das sind für Wuppertal rund 5 Millionen mehr als im Vorjahr. Das Land erweist sich einmal mehr als zuverlässiger Partner der Städte und Gemeinden“, so Dietmar Bell, Andreas Bialas
Wuppertal wird ab 2018 dauerhaft finanziell entlastet
Ab 2018 kann Wuppertal mit weiteren finanziellen Hilfen vom Bund rechnen. „Mit insgesamt etwa 23 Millionen Euro kann Wuppertal ab 2018 rechnen“, so Bell, Bialas, Neumann. Dann greift die nächste Entlastung des Bundes für die Kommunen. Ihnen kommen dann jährlich rund fünf Milliarden Euro Bundesgeld zugute. Grundlage ist die insbesondere auch auf Druck der nordrhein-westfälischen Landespolitik
Wuppertal kann sich um neue Fördergelder für Projekte gegen rechts bewerben – Jährliche Förderung von bis zu 70.000 Euro für Prävention

Jährliche Förderung von bis zu 70.000 Euro für Prävention

Das Land NRW stellt 2,3 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung, um unter anderem Kommunen wie Wuppertal bei der Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus und Rassismus zu stärken. Die neue Fördermöglichkeit ist Teil des Integrierten Handlungskonzepts, das am 10. Mai in Düsseldorf verabschiedet wurde. Dazu erklären die Landtagsabgeordneten Dietmar Bell, Andreas Bialas und Josef Neumann: „Der
Aktion Gutmensch
Dietmar Bell, Mitglied des Landtages NRW und Sprecher des Ausschusses für Innovation, Wissenschaft und Forschung im Landtag NRW unterstützt die < a href="https://www.facebook.com/gutmensch.awo/" target="_blank">Aktion Gutmensch. Ganz herzlichen Dank und viele Grüße an alle Gutmenschen in Wuppertal.
„Das ist eine gute Nachricht für Wuppertal und die Schülerinnen und Schüler“
Ein Milliarden-Investitionsprogramm „Gute Schule 2020“ hat Ministerpräsidentin Kraft für die Kommunen angekündigt. In Partnerschaft mit der NRW-Bank sollen in den nächsten vier Jahren zwei Milliarden Euro für die Sanierung und den Ausbau von Schulen mobilisiert werden. weiterlesen →
Besucher im Landtag
Weiter Zurück

Twitter

Letzte Plenarsitzung vor der Sommerpause. Besuch aus der Uni Düsseldorf-hat Spaß gemacht! pic.twitter.com/2aOjGIUcP5
Habe gerade zu einem FDP-Antrag zum Ladenöffnungsgesetz gesprochen. Da ist sie wieder, die alte FDP. Wertfrei und marktliberal. Gruselig!
Auf dem Weg nach Rheinbach - Grundsteinlegung an der Hochschule Bonn Rhein Sieg.
26. Juli 2016
  • Fraktionssitzung
    Ab 10:30 Uhr


2. August 2016
  • Fraktionssitzung
    Ab 10:30 Uhr


Themen

Mit rund 10,5 Milliarden Euro wird die nordrhein-westfälische Landesregierung 2017 wieder die Städte, Gemeinden und Kreise unterstützen. „Wuppertal profitiert mit insgesamt 277 Millionen Euro Gesamtzuweisungen. Das sind für Wuppertal rund 5 Millionen mehr als im Vorjahr. Das Land erweist sich einmal mehr als zuverlässiger Partner der Städte und Gemeinden“, so Dietmar Bell, Andreas Bialas und Josef Neumann.

weiterlesen →

Datum: 20. Juli 2016
Themen: Gemeindefinanzen

Ab 2018 kann Wuppertal mit weiteren finanziellen Hilfen vom Bund rechnen.

„Mit insgesamt etwa 23 Millionen Euro kann Wuppertal ab 2018 rechnen“, so Bell, Bialas, Neumann. Dann greift die nächste Entlastung des Bundes für die Kommunen. Ihnen kommen dann jährlich rund fünf Milliarden Euro Bundesgeld zugute. Grundlage ist die insbesondere auch auf Druck der nordrhein-westfälischen Landespolitik 2013 in den Koalitionsvereinbarungen auf Bundesebene zugesagte Entlastung der Städte und Gemeinden.

weiterlesen →

Datum: 20. Juli 2016
Themen: Bundesregierung, Kommunen, Städte und Gemeinden

Wuppertal kann sich um neue Fördergelder für Projekte gegen rechts bewerben

Jährliche Förderung von bis zu 70.000 Euro für Prävention

Das Land NRW stellt 2,3 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung, um unter anderem Kommunen wie Wuppertal bei der Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus und Rassismus zu stärken. Die neue Fördermöglichkeit ist Teil des Integrierten Handlungskonzepts, das am 10. Mai in Düsseldorf verabschiedet wurde.
Dazu erklären die Landtagsabgeordneten Dietmar Bell, Andreas Bialas und Josef Neumann:
„Der gegenwärtige Anstieg des Rechtsextremismus, der sich zum Beispiel in Gewalttaten gegen Menschen und Brandanschlägen auf Heime äußert, ist nicht hinzunehmen. Polizeiliches konsequentes Handeln ist zwingend geboten. Klare Repression ist angesichts dieser Entwicklung gefordert. Zugleich ist notwendig, parallel dazu die Beratungsangebote und die Präventionsarbeit zu unterstützen. Zivilgesellschaftlichen Hilfen sind ein wichtiges Instrument im Kampf für Demokratie und gegen Rechtsextremismus. Das Integrierte Handlungskonzept des Landes umfasst insgesamt 166 Maßnahmen.
Die Kommunen können sich von jetzt an bis zum 07. Oktober um eine zusätzliche Förderung ihres lokalen Handlungskonzepts gegen Rechts in Höhe von jeweils maximal 70.000 Euro bewerben.
Eine Jury aus Wissenschaftlern, Praktikern aus Beratungseinrichtungen gegen Rechtsextremismus und Rassismus sowie Vertretern der kommunalen Spitzenverbände und der Landesregierung wird über die förderfähigen Bewerbungen entscheiden.
Die Strategie des Landes NRW beruht darauf, dass bei der Prävention die örtliche Ebene von großer Wichtigkeit ist.
Umso mehr begrüßen wir die neugeschaffene Fördermöglichkeit.“

Datum: 14. Juli 2016
Themen: Rassismus, Rechtsextremismus
Aktion-Gutmensch

Dietmar Bell, Mitglied des Landtages NRW und Sprecher des Ausschusses für Innovation, Wissenschaft und Forschung im Landtag NRW unterstützt die < a href="https://www.facebook.com/gutmensch.awo/" target="_blank">Aktion Gutmensch.
Ganz herzlichen Dank und viele Grüße an alle Gutmenschen in Wuppertal.

Datum: 14. Juli 2016
Themen: Allgemein
Besuchergruppe_08.07.2016

Eine Gruppe von Studierenden der Heinrich-Heine-Universität besucht heute den Landtag. Nachdem die Gäste Gelegenheit hatten, auf der Tribüne eine Debatte live mit zu verfolgen, stand ihnen Dietmar Bell zu seiner Arbeit als Abgeordneter und zu aktuellen (landes-) politischen Themen Rede und Antwort. Es entfaltete sich ein bunter Strauß von Themen.

weiterlesen →

Datum: 08. Juli 2016
Themen: Besuchergruppe